Jugendmalwettbewerb 2018

Erfindungen verändern unser Leben

Über 50 Kinder und Jugendliche der Schillerschule Onstmettingen reichten bei der Onstmettinger Bank ihren Wettbewerbsbeitrag zum 48. Internationalen Jugendwettbewerb „jugend ceartiv“ ein. Das diesjährige Thema: Erfindungen verändern unser Leben. Mit dem Wettbewerb sollen Kinder und Jugendliche dazu motiviert werden, sich Gedanken zum jeweiligen Thema machen und diese dann in Bildern oder Filmen umzusetzen. Die Jury hat die nach ihrer Meinung besten 17 Bilder ausgesucht. In der Altersklasse 1. Und 2. Klasse ging Platz 1 an Leonie Monticciolo, Platz 2 an Nico Diebold und Platz 3 erreichte Leon Kradimas. In dieser Altersklasse gab es zwei zusätzliche Trostpreise, diese gingen an Moritz Lang und Mira Lahrsow. Platz 1 in der Altersklasse 3. und 4. Klasse ging an Raziye Mohammedi, Platz 2 an Lene May und Platz 3 an Sophie Schöller. Auch hier gab es einen Trostpreis für Tim Roth. Drei tolle Bilder wurden in der Altersklasse 5. und 6. Klasse auserwählt. Platz 1 erreichte das Bild von Nico Capobianco, Platz 2 ging an Jamie Oliver Steidle und den 3. Platz belegt Anna Lena Horchler. Platz 1 in der Altersgruppe 7. bis 9. Klasse belegte Gabriel Török gefolgt von Platz 2 Marian Bauer und Platz 3 Benni Klein. Die Trostpreise für Platz 4 und 5 gingen an Justin Schulz und Fateme Mohammedi. Die Preisverleihung fand am 19. März 2018 in den Räumen der Onstmettinger Bank statt. „Jeden Tag werden hunderte Erfindungen gemacht, manche schaffen es nicht über die Skizze hinaus und geraten somit in Vergessenheit. Manche stellen aber auch die Welt auf den Kopf. Aber alle haben eines gemeinsam und das ist: Am Anfang steht immer eine Idee. Eure Ideen habt Ihr uns in diesen Bildern eindrucksvoll gezeigt.“ so Tanja Boss aus der Marketingabteilung der Onstmettinger Bank. Ein besonderer Dank ging an die Lehrerinnen und Lehrer der Schillerschule die seit Jahren den Wettbewerb in Ihren Unterricht mit aufnehmen. Ohne dieses Engagement könnte der Wettbewerb nicht seit 48 Jahren erfolgreich durchgeführt werden. Die Siegerbilder werden nun an die regionale Jury weitergeleitet und hoffentlich dort auch mit einem Preis belohnt.