Alexandra Glöckler

"Tolle Kollegen machen eine abwechslungsreiche Ausbildung möglich!"

  • Alexandra Glöckler
  • Marktfolge Aktiv
  • Telefon 07432/9082-42
Darum habe ich mich für diese Ausbildung entschieden:

Während der Realschule habe ich mir verschiedene Berufsbilder angeschaut. Nachdem ich mich über den Beruf Bankkaufmann/ -frau informiert habe, wurde mein Interesse geweckt, sodass ich auch in diesem Berufsbild ein Praktikum absolvieren wollte. Nach der Zusage der Onstmettinger Bank konnte ich mir während der Osterferien die Banktätigkeiten nähers anschauen. Während dem zweiwöchigen Praktikum durchlief ich alle Abteilungen der Bank. Die vielseitige Arbeit und der Kontakt mit den Kunden hat mir sehr gefallen, sodass ich mich dazu entschieden habe, mich für den Beruf zu bewerben.

Darum habe ich mich bei der Onstmettinger Bank beworben:

Nach meinem Praktikum bei der Onstmettinger Bank konnte ich erste Einblicke in das Unternehmen gewinnen. Während dem Praktikum wurde ich von den Mitarbeitern sehr gut empfangen. Das gute Arbeitsklima hat mir auch sehr gefallen, da ich viel Wert auf ein familiäres Umfeld lege.

Unsere Einführungswoche

Wir Bankazubis haben in einer Einführungswoche am Anfang der Ausbildung die Möglichkeit, unsere Klassenkameraden kennenzulernen. Diese 4 Tage verbrachten wir in Baiersbronn, wo wir bereits vieles lernten, aber auch allerlei Freizeitbeschäftigung hatten. Unter anderem durften wir nach unseren Seminarttagen in einem Hochseilgarten klettern und den Tag mit einer gemeinsamen Wanderung mit anschließendem Grillabend ausklingen lassen. Besonders hilfreich für die Ausbildung war auch, dass wir wichtige Knigge-Regeln bereits in der ersten Woche beigebracht bekamen. Hierbei lernten wir verschiedene Umgangsformen, die für den Bankenalltag wichtig sind.

Abteilung Service

Meine ersten Schritte in der Ausbildung waren in der Service-Abteilung. Dort wird die freundliche Verbindung  zu den Kunden hergestellt. Kundenwünsche wie Überweisungen hereinnehmen, Kartenbestellungen oder die Anlage der Konten werden hier bearbeitet und durchgeführt. Dabei steht der Kunde im Mittelpunkt des Geschehens. Toll ist der Einstieg natürlich, da man hier zu allererst viele Kunden kennenlernen kann.

Abteilung Zahlungsverkehr

In unserer Ausbildung sind wir nicht immer in jeder Abteilung im Kundenkontakt. Im Zahlungsverkehr werden die Überweisungen und Schecks gebucht und auch nachgeprüft, ob alle Buchungen korrekt durchgeführt wurden. Dies passiert alles im Hintergrund. Auch die Einlagenreserven, die eine Bank bei der Deutschen Bundesbank haben muss, werden hier kontrolliert.

Abteilung Kasse

In der Kasse werden Aus- und Einzahlungen getätigt, welche wir Auszubildenden mit Hilfe eines Kollegen auch schon selbst vornehmen dürfen. Hier werden Münzen rolliert und Sorten bestellt. Auch die Sparwochen sind hier ein großes Thema, bei welchen wir immer mithelfen dürfen.

Abteilung Anlageberatung

Um unsere Kunden wunschgemäß beraten zu können, dürfen wir bereits vor Ende der Ausbildungszeit bei verschiedenen Anlageberatungen dabei sein. So können wir uns Tipps und Tricks unserer Kollegen abschauen und später entscheiden wie wir selbst beraten möchten. In der Anlageberatung kooperieren wir auch mit unseren Verbundpartnern und lernen unter anderem, wie Bausparen funktioniert oder welche Versicherungen es gibt.

Highlight

Besonders toll in der Ausbildung bei der Onstmettinger Bank sind auch die Jugendausflüge, die wir Azubis begleiten dürfen. Dabei haben wir die Möglichkeit, zum Beispiel mit in den Europa Park oder nach Tripsdrill zu gehen und die Betreuung zu übernehmen. Hier ist man Ansprechpartner für die Mitreisenden und der Spaß kommt natürlich auch nicht zu kurz!

Was wir gemeinsam mit der Bezirksvereinigung unternehmen:

Wir Volks- und Raiffeisenbanken im Zollernalbkreis bilden einen Verbund. Bei der Ausbildung wird hier sehr viel Wert auf Zusammenhalt und auf die Weiterbildung gelegt. Zu Beginn der Bankausbildung findet die Einführungswoche statt, in der sich die neuen Auszubildenden kennen und verstehen lernen. Bereits in diesen Tagen werden gemeinsame Projekte vorangetrieben und die Ergebnisse in Gruppen präsentiert. Im schulischen Block finden die sogenannten „Überbetrieblichen Unterrichte“ statt, bei denen wir jeweils bei einer der VR-Bank im Verbund ein bestimmtes Thema geschult bekommen. Die Ausarbeitung dieser Themen wird von den Auszubildenden selbst übernommen. Dies hilft also auch als Stütze für unser wöchentliches Berichtsheftthema.

In unserer Ausbildung besuchen wir auch einige Male für eine Woche die genossenschaftliche Akademie in Stuttgart Hohenheim. Dort werden wichtige Themen von geschulten Dozenten vorgetragen und mit uns Azubis ausgearbeitet. Am Ende dieser Woche findet ein Test statt, auf den wir gemeinsam mit den anderen Azubis lernen können.